Inspiration finden: 4 überraschende Möglichkeiten

Wann warst du das letzte mal so richtig ungestört? Also ich meine so richtig ungestört. So, dass es wirklich keine Möglichkeit gab, dich zu unterbrechen oder abzulenken.

In der heutigen Zeit, wo das Smartphone dich nicht nur jederzeit unterbrechen kann, sondern auch ganz genau weiß, wo du gerade bist (und vermutlich auch, was du gerade tust) ist es gar nicht so leicht, sich zurück zu ziehen und Ruhe zu finden.

Ruhe, um Entscheidungen zu treffen, um neue Ideen zu entwickeln oder einfach mal abzuschalten.

Abschalten ist ein gutes Stichwort.

Sei mal ganz ehrlich zu dir: Schaffst du es, dein Smartphone mal abzuschalten?

Ich meine nicht auf lautlos oder auf „nur vibrieren“, sondern auch Flugmodus oder ganz abschalten?

Wer tut das heutzutage noch?

Unerreichbar sein ist ein schöner Gedanke.

Du brauchst Orte des Rückzugs, aber auch verschiedene Möglichkeiten damit du Inspiration finden kannst.

Ohne Zeit und Ruhe, kannst du kaum Inspiration finden, es entsteht nichts Neues, nicht Bedeutendes.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Ohne Zeit für Inspiration, kein Glück, keine Zufriedenheit.

Natürlich ist es einfach, Ruhe und Inspiration zu finden, wenn du dich in eine indisches Ashram zurück ziehst, stundenlang alleine spazieren gehst oder sonstige Orte aufsuchst, wo du ungestört bist.

Die Realität erlaubt dir das aber (vermeintlich) nicht immer.

Es gibt aber überraschende Alternativen, damit du Inspiration finden kannst:

1. Historische Figuren mit Erfolgsgeschichten.

Ja, klar wir lesen die Biografien von Steve Jobs und dem Tesla Gründer Elon Musk, weil das ja jetzt so trendy ist.

Aber Mutter Theresa, Gandhi, Marc Aurel, Maria Theresia und hunderte mehr, haben Veränderung in die Welt gebracht ohne Apps und selbstfahrende Autos.

Ich finde die Kraft der Inspiration viel stärker, weil wir wissen, diese Menschen haben etwas geschaffen, das Bestand hat.

Bei allem Respekt vor Elon Musk, aber ob jemand in 10 Jahren einen gebrauchten Tesla mit einer jahrzehnte alten Batterie kaufen will, wird sich noch weisen.

Daher halte ich mich gerne an die Innovationskraft von Menschen, die tatsächlich etwas bewegt haben.

Verbringen Zeit mit diesen Weltveränderern. Erforsche ihre Motivation und deren Anfänge. Sieh dir an, wie sie mit Hürden und Problemen umgegangen sind und nimm etwas für dich mit.

2. Innovation, die ihrer Zeit voraus waren .

Vermutlich hast du schon mal den Satz „Außerhalb des Rahmens denken“ (lies mehr dazu hier gehört. Vielleicht ist hier das erste Mal, wo du das wirklich tun kannst.

Die größten Erfinder hatten ihre Visionen lange bevor sie umsetzbar gewesen wären.

Zum Beispiel sprach Steve Jobs in den 80 Jahren von einem Gerät, dass der Beschreibung des heutigen iPads sehr ähnelt

Lange bevor die Umsetzung auch nur ansatzweise denkbar war.

Gibt es Ideen in deinem Kopf, die dir absurd erscheinen? So absurd, dass du sie mit niemandem teilen willst, weil sie ja doch nicht umsetzbar sind?

Suche ein wenig nach diesen Visionen:

3. Die Natur

Nein, ich meine damit nicht den stundenlangen Spaziergang, den ich am Anfang erwähnt habe. Ich meine den Blick für die Details.

Wie oft hast du schon einen Baum gesehen und dir nichts, ja rein gar nichts dabei gedacht.

Inspiration finden geht meiner Meinung nach Hand in Hand mit Achtsamkeit.

Denn dadurch werden dir Dinge klar, auf die du sonst nicht achtest: Farben und Formen und wie die Natur Probleme löst.

Inspiration ist nicht immer konkret oder gar modellieren und nachmachen.

Inspiration ist die Dinge ein Stück weit anders sehen.

Die Natur lehrt dir, wie nichts anderes die Komplexität der Kreativität.

4. Menschen, die große Hürden überwunden haben

Das Leben hat für viele Menschen Herausforderungen auf Lager, die uns oftmals verblüffen, ja sogar Angst machen.

Geschichte über Menschen, die große Probleme, Hürden, Krankheiten und andere vermeintlich hoffnungslose Situationen in ihrem Leben überwunden haben, strahlen für mich große Inspiratonskraft aus.

Sieh dir an, was sie motiviert hat, wie sie auch in den tiefsten Tiefphasen des Lebens nicht aufgegeben haben und wie es dazu kam, dass sie das Unmögliche möglich machten.

Diese Menschen sind Inspiration pur.

Das sind nur 4 kleine Möglichkeiten wie in Zeiten der Unruhe und des Alltags-Hamsterrades Inspiration finden kannst.

Lerne immer öfter auf Pause zu drücken und diesen Inspirationen in deinem Leben mehr Raum zu geben.

Das Schöne ist, Inspiration wirkt auch ohne, dass du alles davon sofort umsetzt. Es geht nicht um das Ergebnis.

Es geht nicht darum, dass du mit diesen Inspirationen auch immer unbedingt etwas erreichst.

Es geht um die Inspiration als Selbstzweck.

Lies auch die Artikel „Wie du herausragend wirst“ und „Das ertragreichste Investment„- sie passen gut dazu!

Lass es dir gut gehen!

sig

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

2017-06-22T16:01:24+00:00 16. Juli 2017|Berufung & Erfüllung|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hole dir meine kostenlose
14-teilige E-Mail Serie „Glücksgesetze“
x
Inspiration, Zufriedenheit und Lebensfreude:  Hole dir meine 14 Glücksgesetze!